5 Hacks bei Mindestbestellmenge Amazon FBA – MOQ erfolgreich zu senken

Ohne Mindestbestellmenge Amazon FBA zu starten ist nicht möglich. In diesem Video geht es um 5 Verhandlungstipps, um die MOQ erfolgreich zu senken und so gering wie möglich zu halten. Weitere exklusive Tipps und Tricks im AMZPro One Club

Bei der Produktion in China verlangt der Hersteller eine sogenannte minimum order quantity für das gewollte Produkt. Die Alibaba MOQ Angaben sind dabei meist eher eine Verhandlungsbasis als ein fester Wert.

Mit den folgenden 5 Tipps kommst Du garantiert mit einer geringeren Mindestbestellmenge durch:

1. Mach dich für den Hersteller attraktiv

Zeig deinem Hersteller wer Du bist, wie groß Du bist und, dass es sich lohnt mit dir Geschäfte zu machen. Stelle ihm in Aussicht, dass es eine mögliche langfristige Zusammenarbeit geben und es sich dabei nicht um ein einzelnes Geschäft handelt – Natürlich nur, wenn die Zusammenarbeit, die Qualität und die Abwicklung zur vollsten Zufriedenheit ist.

2. Versuche kleine Hersteller zu finden

Versuche kleinere Hersteller zu finden, die ein hohes Qualitätsempfinden haben. Mit kleineren Herstellern auf Alibaba verhandeln ist besser möglich als die größeren Factories nach niedrigeren MOQs zu fragen. Die großen Hersteller haben ihre festen MOQs und sind kaum flexibel, da sie meist große Kunden bedienen, die auch in großen Mengen bestellen.

Such dir also auf Alibaba Hersteller mit 50-100 Mitarbeitern, mit Alibaba Trade Assurance und Du findest sicher kleinere MOQs.

3. Suche den persönlichen Kontakt mit dem Hersteller

Der persönliche Kontakt zum Hersteller macht eine Menge aus. Es verbessert nicht nur euer Arbeitsklima, sondern erleichtert jegliche Verhandlungen um MOQ oder den Preis. Wenn Du nicht nach China reisen kannst, kannst Du den Hersteller am besten zu einem Videocall oder Telefonat einladen.

4. Frage den Hersteller, welche Materialien er auf Lager hat

Wenn Du flexibel in deiner Produktion bist, kannst Du die MOQ senken, wenn Du auf bestehende Materialien des Herstellers zurückgreifst. Meist hat der Hersteller aus geplatzten Geschäften das Lager voll mit Ware bzw. Materialien, für die er aktuell keine Verwendung hat. Diese Materialien kannst Du für deine Produktion verwenden. Da für deine Produktion keine Rohmaterialien vom Vorlieferanten bestellt werden müssen, kann dir dein Hersteller deswegen einen geringeren MOQ und sogar einen geringeren Einkaufspreis anbieten.

5. Frage den Hersteller, warum der MOQ so hoch ist

Frag deinen Hersteller ganz offen, warum die MOQ so hoch ist. Wenn er zum Beispiel sagt, dass er 1000 Verpackungen von seinem Lieferanten bestellen muss, weil das seine MOQ ist, dann kannst Du folgendes tun: Solltest Du beispielsweise nur 500 Produkte bestellen wollen, bezahle die gesamte Anzahl der Verpackungen – so hat der Hersteller erstmal keinen Verlust. Unterbreite deinem Hersteller das Angebot, dass Du für diese Bestellung 500 Stück nimmst und für die 2. die restlichen 500 bestellen würdest. Für den Hersteller ist das ein attraktives Angebot, da Du ihm ein weiteres Geschäft versicherst.

Er wird dir bestimmt beim MOQ entgegen kommen und freut sich auf eine langfristige Zusammenarbeit. Mit diesen 5 Amazon FBA Tipps kannst Du die MOQ deines Herstellers mit Sicherheit weiter runterhandeln.
Benötigst Du professionelle Hilfe, versuch es doch mal mit einer Sourcing Agentur.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

fifteen − 12 =