Amazon FBA Produkt einstellen – 3 Gründe für die Neulistung deiner Artikel

Ein Amazon FBA Produkt einstellen – Wann solltest du einen Artikel wieder neu listen? In diesem Video geht es um 3 Gründe für die Neulistung deiner Artikel.

Du hast bei Amazon FBA die Möglichkeit deine Produkte aus dem Sortiment zu nehmen und erneut ein Amazon Produkt anlegen zu können.

In der Regel wird davon abgeraten, da alle Zahlen und Bewertungen auf diesen Artikel verloren gehen.

Folgende 3 Gründe sind sinnvoll, um erneut ein Amazon Produkt einstellen zu wollen:

1. Artikel gesperrt

Dein Artikel wurde von Amazon gesperrt, weil er zu oft negativ gemeldet wurde oder weil du die nötigen Reglementierungen nicht eingehalten hast.

Zertifikate und Labortests unkompliziert ausstellen lassen mit dem Service von AMZPro.

In diesem Fall ist ein Neulisting durchaus gut, um überhaupt wieder auf Amazon verkaufen zu können.

600 Marken auf Amazon gesperrt – Was ist passiert?

2. Schlechte Conversion Rate

Der nächste Fall ist, wenn deine Conversion Rate derart schlecht ist, dass du gar keine Käufe mehr generierst – beispielsweise, weil du schlechtere Bewertungen als der Wettbewerb hast. In dem Falle sparst du dir die Gebühren für Langzeit-Artikel und kannst die Amazon Bewertung löschen, die deinen Artikel runterziehen.

3. Honeymoon Phase verpasst

Der letzte Grund ist die verpasste Honeymoon Phase. Solltest du die Honeymoon Phase nicht effizient ausgenutzt haben und im Ranking an den hinteren Plätzen stehen, kannst du deinen Amazon Produkt neu einstellen. Durch eine erneute Listung kommt auch eine neue Honeymoon Phase auf dich zu, weil Amazon das als einen neuen Artikel ansieht.

Wie die Honeymoon Phase deinen Produktlaunch verbessert

In allen Fällen musst du dir bewusst werden, dass du dir erst die Ware remissionieren lassen musst und mit den neuen Barcodes versehen musst, um es dann wieder ins Amazon Lager einschicken zu können.

Amazon wird dir weder erlauben die Ware mit den alten Barcodes auf einem neuen Listing zu verkaufen, noch wird Amazon deine Artikel mit neuen Barcodes bekleben.

Ebenso wichtig ist auch, dass du dein Listing nicht 1:1 übernimmst. Amazon könnte davon ausgehen, dass es der gleiche Artikel ist und somit die Bewertungen übernehmen – Was dir am Ende nichts bringt, wenn du die schlechten Bewertungen ausradieren wolltest.

Ändere am besten das neue Listing im Titel, Bulletpoints und Produktbildern so ab, dass es als ein neuer Artikel erkennbar ist.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mehr Beiträge

AMZPRO NEWSLETTER

© Copyright 2021 by AMZPro Limited – Hong Kong