Kein Verkauf ohne Angabe vom Herstellungsland!!! – Neue Amazon Reglementierung | #358 | AMZPro

Amazon hat es schon wieder getan: Neue Amazon Reglementierungen kommen auf uns zu! Kein Verkauf mehr ohne Angabe vom Herstellungsland!

In diesem Video geht es darum, was sich am 22.08.21 für Amazon FBA Händler ändert.

Angabe des Herstellungslandes

Ab dem 22.08.21 sind alle Verkäufer auf Amazon verpflichtet das Herstellungsland bzw. das Ursprungsland ihrer Produkte im Amazon Seller Central anzugeben.

Amazon möchte euch damit nichts Böses tun. Im Gegenteil:

Im Zuge des Brexits treten auch neue Zollabkommen in Kraft. Aus diesem Grund möchte Amazon eine einheitliche Datenlage schaffen und kann mithilfe des Herstellungslandes eine bessere Anmeldung schaffen.

Im besten Falle sinkt somit dein Zollsatz.

Die besten Hacks zum Markenrecht vom Experten Rolf Claessen

Was ist das Herstellungsland?

Was aber ist mit Herstellungsland bzw. Ursprungsland gemeint?

Damit ist das Land gemeint, in dem dein Produkt hergestellt wurde.

Kommen deine Teile jetzt aus mehreren Ländern, dann ist das Land maßgeblich, in dem dein Produkt verkaufsfertig gemacht wurde. Wenn du beispielsweise einen Teil deines Produkts in Japan fertigen lassen hast, der Großteil aber in China produziert wurde und verpackt wurde, dann gilt China als Herstellungsland deines Private Label Produkts.

Ist die Amazon Markenregistrierung wirklich nötig?

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mehr Beiträge

AMZPRO NEWSLETTER

© Copyright 2021 by AMZPro Limited – Hong Kong