Warenfinanzierung für dein Amazon FBA Business

Was ist Warenfinanzierung?

Die Vorfinanzierung von Handelsartikeln kann eine große finanzielle Belastung darstellen, die zumeist nicht allein bewältigt werden kann, gerade wenn sich das Unternehmen auf Expansionskurs befindet. Die Warenfinanzierung durch einen Warenkredit bzw. Lieferantenkredit bietet eine alternative Möglichkeit zur Vorfinanzierung des Material- oder Wareneinkaufs, des Lagerbestands oder von Aufträgen, bei denen der Wareneinkauf von einem Zwischenhändler vorfinanziert wird, ohne dass der Händler sein eigenes Geld einsetzen muss. Dadurch wird ein zusätzlicher finanzieller Spielraum in Ergänzung zu den bestehenden Bankenlinien oder des klassischen Kredits geschaffen.

Als bankenunabhängige Finanzdienstleistung wurde das Finetrading speziell für Gründer, kleinerer und mittelständischer Unternehmen entwickelt. Dabei agiert der Finetrader als Zwischenhändler bzw. als Einkaufsfinanzierer zwischen Lieferant und Käufer und übernimmt die Warenfinanzierung der verhandelten Bestellung vor.
Durch die Einkaufsfinanzierung per Warenkredit verbessert der Händler seine Bonität, da er den Kaufpreis für seine Produkte flexibel innerhalb von bis zu sechs Monaten zurückzahlen kann. Zusätzlich kann der Händler durch die sofortige Bezahlung des Lieferanten Sonderkonditionen aushandeln oder Umsätze generieren, die ohne zusätzliche Solvenz nicht möglich wären.

Wareneinkaufsfinanzierung revolutioniert die Kapitalbeschaffung

Oft stellt die Vorfinanzierung von Waren in vielen Unternehmen eine große finanzielle Belastung dar. Diese kann zumeist nicht allein bewältigt werden. Besonders dann, wenn sich das Unternehmen auf Expansionskurs befindet.
Vor allem bei der Amazon FBA Preiskalkulation werden häufig Kostenpunkte vernachlässigt.
Die Nutzung der Einkaufsfinanzierung durch einen Warenkredit ist eine relativ neuartige Methode im Vergleich zu den bereits etablierten Alternativen, wie Factoring oder Leasing. Im Gegensatz zu Factoring setzt der Finetrader im Wirtschaftszyklus einen Schritt vorher an. Es wird nicht die, erst nach Leistungserbringung entstehende, Forderung an ein Institut verkauft, sondern durch Finetrading wird die Finanzierung bereits mit der Warenbeschaffung übernommen, mit denen die Produktion und letztendlich die Umsätze realisiert werden.
Für viele Unternehmen ist eines der entscheidenden Erfolgsfaktoren, dass die Schaffung bzw. Beibehaltung der Liquidität sichergestellt ist und bleibt. Die Grundidee der Einkaufsfinanzierung durch einen Warenkredit ist es, dem Unternehmen eine Möglichkeit zu eröffnen, Banken unabhängig ein verlängertes Zahlungsziel für seine eingekauften Waren oder Produkte zu erhalten, ohne die Beziehung zu seinem Lieferant bzw. Anbieter zu strapazieren.
So behalten Unternehmen eine gute Position bei den Verhandlungen mit chinesischen Herstellern.

So funktioniert Finetrading

Das Unternehmen beantragt bei einem Finanzdienstleister wie beispielweise der aifinyo AG (Elbe Finanzgruppe und ehemals Amacash) ein Finetradinglimit und schließt nach erfolgreicher Vorprüfung einen Rahmenvertrag mit dem Einkaufsfinanzierer ab. Nach dem Abschluss werden verschiedene Rahmenbedingungen überprüft. Ist der Bescheid positiv, kann die Zusammenarbeit beginnen.
Wer sich für einen Finetrader entscheidet, benötigt grundsätzlich keine weiteren Sicherheiten und kann diese für andere Investitionen verwenden oder aber schonen.
Im Auftrag des Kunden bestellt die aifinyo AG dann die Ware beim Lieferanten und begleicht diese sofort. Mit einem Warenkredit können Unternehmen ihre Rechnungen schnell begleichen. aifinyo fungiert als Zwischenhändler für Kunden und Lieferanten. So wird dem Kunden eine schnelle Zahlung des Wareneinkaufs ermöglicht, ohne die eigene Bonität zu belasten.

Welche Finetrading Kosten entstehen?

Für die Nutzung des Warenkredits bei einem Einkaufsfinanzierer entstehen keine pauschalen Kosten. Für die Wareneinkaufsfinanzierung werden individuelle Finetrading Gebühren vereinbart, welche häufig im Skontobereich liegen. Diese bemessen sich insbesondere nach Einkaufsvolumen, Bonität und Laufzeit bis hin zur Rückzahlung. Der Warenkredit schafft somit Handlungsspielräume für den Mittelständler. Die Solvenz wird entspannt, indem die Ware erst deutlich später zu bezahlen ist.

Sofortige Zahlungsfähigkeit, flexible Rückzahlung

Durch die Nutzung der Wareneinkaufsfinanzierung durch einen Finetrader, verbessert der Finetrading Kunde seine Liquidität, da er den Kaufpreis für seine Produkte flexibel innerhalb von bis zu sechs Monaten zurückzahlen kann. Durch die Möglichkeit der sofortigen Bezahlung des Lieferanten über die Finetrading Gesellschaft können zum Beispiel Sonderkonditionen ausgehandelt oder Umsätze generiert werden, die ohne zusätzliche Liquidität nicht möglich wären.

Welche Varianten des Finetrading gibt es?

Die Einkaufsfinanzierung ist eine Alternative Finanzierung, die leicht umgesetzt werden kann: Der Kreditnehmer handelt mit seinem Finetrading Anbieter die Warenbestellung aus. Der Finanzdienstleister bestellt beim Lieferanten, welcher die Ware wiederum direkt an den Händler sendet. Das Geld für die Warenfinanzierung wird innerhalb kürzester Zeit unter Ausnutzung von Skonto an den Lieferanten ausgezahlt. Die Rückführung erfolgt in gleichbleibenden Raten beim Einkaufsfinanzierer.
Beispiel: Ein Online-Händler (bspw. Amazon-Händler) verkauft Sportartikel in seinem Online-Shop. Seine Waren kauft er bei einem Anbieter auf dem asiatischen Markt. Um für eine Bestellung nicht komplett in Vorleistung zu gehen, finanziert er seine Lieferung mittels Wareneinkaufsfinanzierung vor. So erhält er seine Waren sofort und kann die Rechnung entspannt innerhalb der nächsten Monate in Raten zurückzahlen.
Bequem die beste Qualität und die günstigsten Preise mit unserer Sourcing Agentur finden.

Vorteile der Einkaufsfinanzierung bzw. Warenfinanzierung für den Händler:

Vorteile der Wareneinkaufsfinanzierung durch einen Warenkredit für den Lieferanten:

Die Lagerfinanzierung sticht als eine attraktive Lösung für wachsende Unternehmen hervor, welche Kapital für eine mögliche Investition bereitstellen wollen. Dabei wird der Gegenwert des Lagers als Sicherheit für eine Finanzierung verwendet. Somit kann direkte Liquidität aus dem Lagerbestand geschöpft werden.

Die Lagerfinanzierung durch einen Warenkredit bietet zahlreiche Vorteile:

Welche Varianten des Finetrading gibt es?

Der Händler bzw. Verkäufer muss grundsätzlich prüfen, welche relevanten Finanzierungspartner ihn unterstützen können. Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten:

Banken

Als Kreditnehmer der klassischen Finanzierung benötigen Sie diverse Sicherheiten für einen evtl. Forderungsausfall, lange Prüfzeiten, Erklärungen und persönliche Bürgschaften.

Öffentlich Rechtliche Unternehmen

Wie z.B. die KfW: Deren Zuschüsse, Kreditsummen, Zahlungsziele und Darlehen haben ebenfalls lange Bearbeitungszeiten und teilweise sehr hohe Auflagen bei der Vergabe.

Eigenkapitalunterstützende Firmen

Wie Venture Captials: Sie sind aktuell aufgrund der Corona-Krise damit beschäftigt, ihr eigenes Portfolio zu sortieren, zu prüfen, zu konsolidieren und wieder auf die Strecke zu bringen.
Alternative Finanzierungspartner wie aifinyo bieten modulare Finanzierungslösungen und Ratenkredite für Ihren Einkauf, die schnell und unkompliziert unterstützen, da sie eine Bankenunabhängige Finanzierung anbieten und keine klassischen Kredite per Definition vergeben.

Eine weitere Alternative, um Zeit bei der Bezahlung zu gewinnen, ist die Warenfinanzierung in China.

Wie können sich Händler bspw. im E-Commerce finanziell krisensicher aufstellen?

Das Angebot eines Kredits von der Hausbank ist nach wie vor die beliebteste Form der Finanzierung für Unternehmen und Online-Händler. So nutzen beispielsweise viele Mittelständler in Zeiten des Zinstiefs das Angebot des klassischen Firmenkredits zur Unternehmensfinanzierung. Doch nicht jede Firma, Online-Händler oder Freiberufler kann die günstigen Konditionen der Bankkredite in Anspruch nehmen und viele KMUs blitzen bei der Kreditvergabe ab. Sei es, weil Sicherheiten fehlen, weil der Finanzierungsbedarf zu gering oder weil das Geschäftsmodell zu komplex ist.
Wie im Anlagebereich muss man auf eine Finanzierungs-Diversifikation setzen. Alter Leitspruch, der auch in der Finanzierung gilt: Einen Finanzierungsmix aufbauen. Also nicht nur Darlehen von der Hausbank, sondern ein geschickter Mix mit Eigen- und Fremdkapital.
So wünschen sich laut einer repräsentativen Studie des Bundesverbands Factoring für den Mittelstand (BfM) 62 Prozent der Befragten mehr Unabhängigkeit von ihrer Hausbank. Doch um unabhängiger zu werden, müssen Unternehmer moderne Alternativen in ihren Finanzierungsmix aufnehmen. 55 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, dass eine ausgewogene Finanzierung neben Eigen- und Fremdkapital auch Beteiligungen, Factoring und Leasing umfasse.
Als strategisches Team ergänzen sich Kredit, Factoring und Finetrading im Finanzierungsmix von Unternehmen perfekt. Mit einem Bankkredit lassen sich große Investitionen tätigen und mit Factoring und Finetrading können Unternehmen dauerhaften Liquiditätsfluss gewährleisten.
Um Kosten und dein Budget für Amazon FBA auszurechnen, kannst Du das Kalkulations-Tool von Sellersheets nutzen.
Unser Service “Inspektion China” verhindert böse Überraschungen bei deiner Warenbestellung und gewährleistet dir Qualität nach AQL-Standards.
Mit Helium 10 die lukrativsten Produkte für Amazon finden.
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

five × 4 =